Månadsvis arkiv: March 2016

Handyblockern in der Jugendstrafanstalt

Der Einbau der Störsender soll nach Auskunft der Justizverwaltung Anfang 2017 abgeschlossen sein. Ja, aber 1426 gefundene Handys, läuft das Pilotprojekt der Praxis nicht hoffnungslos hinterher? „Nein“, sagt Cornelia Seibold, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU. „Die handyblocker , die es in den Anstalten in Teilen bereits gibt, werden auch weiterhin ausgeweitet. Damit wird das Einschmuggeln von Handys immer unattraktiver.“

Es handele sich um eine technisch diffizile Angelegenheit, da die Handyblocker ausschließlich auf dem Anstaltsgelände funktionieren dürfen, sagte die Justizsprecherin. Weitere Einschränkungen verstoßen gegen das Fernmeldegesetz. Wie durch die Anfrage von Tom Schreiber weiter bekannt wurde, hat einer der angeklagten Rocker während der Untersuchungshaft einen Mitgefangenen körperlich angegriffen. “Zudem gab es zwei Beleidigungen gegenüber Mitarbeitern der Justizvollzugsanstalten”, teilte die Justiz dem Abgeordneten mit.

“Es geht um mehr als nur diesen Prozess, sondern auch um die Strukturen im Rockermilieu”, unterstrich Schreiber. Es gebe Versuche neuer Rockergruppen, sich in Berlin auszubreiten. Machtkämpfe könnten daher anstehen. Die Justizverwaltung will weitere Anstrengungen unternehmen, um das Telefonieren von Häftlingen mit Handys zu unterbinden. Nach Angaben von Justizsprecherin Claudia Engfeld ist im Haushalt Geld im Rahmen des Umbaus der Justizvollzugsanstalt Moabit vorgesehen, um Handystörsender einzubauen. Ein Pilotprojekt mit sogenannten GPS Störsender in der Jugendstrafanstalt war vor drei Jahren erfolgreich verlaufen.

Als Maßnahme gegen die Mauerwürfe werden die Grünflächen vor den Freistunden der Insassen nach Schmuggelware abgesucht. Rissmann: „Wir müssen weiter auf handy jammer in den Anstalten setzen, denn wo Handys nicht funktionieren, werden sie auch nicht geschmuggelt.“ Das Personal für Außenstreifen und die Zusammenarbeit mit der Polizei müsse ausgeweitet werden, um die Werfer von draußen abzufangen. „Auch mit baulichen Maßnahmen, wie kleinen Zäunen, können Würfe erschwert werden“, so Rissmann.

Die Funde verteilen sich sehr unterschiedlich auf die einzelnen Strafanstalten. In Tegel wurden bis Ende November des vergangenen Jahres 351 Handys entdeckt, 2012 waren es insgesamt 483. In Moabit wurden den Gefangenen bis Mitte Dezember 169 Handys abgenommen, ein Jahr zuvor waren es 155. In der Jugendstrafanstalt am Charlottenburger Friedrich-Olbricht-Damm sank die Zahl dank der gsm störsender im Haus 9 von 257 auf 112. In der neuen Justizvollzugsanstalt Heidering auf Brandenburger Terrain wurden seit der Eröffnung im Sommer 64 Mobilfunkgeräte gefunden.

UMTS Blocker

Auch aus Sicht der Jugendstrafanstalt habe sich der Handyblocker bewährt. Eine Fortführung des Projekts, so Heilmann, sei im Haus 8 geplant. Dort sitzen Gefangene ein, die wegen Drogendelikten verurteilt wurden. Mit der Technik könne verhindert werden, dass Komplizen gesteuert werden, Drogen über die Gefängnismauer werfen.
Zunächst aber sollen Handyblocker in der Untersuchungshaftanstalt Moabit installiert werden. In den betroffenen Teilanstalten sind vor allem Gefangene untergebracht, bei denen eine richterliche Anordnung zur Post-, Besuchs- und Telefonkontrolle vorliegt. Die aber wird durch die Benutzung von Mobilfunkgeräten häufig umgangen. Die Investition begrüßt auch Rissmann.

http://stoersender.cms4people.de/_blog/2016/03/23/stoersender-sind-das-beste-werkzeug-fuer-datenschutz/

https://www.wattpad.com/238189617-handy-st%C3%B6rsender-kaufen-tragbare-5-band

http://www.instructables.com/id/GPS-Jammer-Kaufen/

http://www.ravelry.com/projects/stoersender/stoersender

0 kommentarer

GPS-Störsender werden zukünftigen Bodenkrieg sein

Auf der präzisionsgelenkte Munition Seite, die US Air Force Research Laboratory der Eglin Air Force Base in Florida, ist eine Art von Sucher zu studieren, die Bomben zu erkennen und zu zerstören GPS- Störsender , die so genannte Home-on-GPS-Marmelade oder HOG-J leitet .
Im vergangenen Jahr vergab das Labor Scientific Applications & Research Associates von Cypress, Kalifornien, einen Vertrag $ 9.800.000 den Sucher in die JDAM und Small Diameter Bomb Increment I (SDB-I) Waffen und zeigen es in Flugtests zu integrieren. Die Arbeit, in der White Sands Missile Range, New Mexico, wird voraussichtlich bis Ende 2016 abgeschlossen sein.

Die Hersteller von Präzisionswaffen nicht länger als selbstverständlich , dass einfache GPS-Lenksysteme werden immer auf ihre eigene Arbeit. Störsender und Spoofing-Ausrüstung bedrohen Zukunft Schlachtfeld zu füllen; Hersteller haben zur Kenntnis genommen und die Drohung beantwortet.
Das Militär und seine Industriepartner haben verschiedene Mittel ins Feld und in der Entwicklung, um sicherzustellen, dass Bomben ihre Ziele getroffen, ob das redundante Targeting-Systeme wie Sucher bedeutet, dass GPS- Handy Störsender Ziel, Laser-Leitsystemen oder Kamera gestützte Navigation.

Ein Zeichen dafür, wie häufig diese sind: Im Jahr 2013, ein New Jersey-LKW-Fahrer, der wollte, dass seine Position von seinem Chef zu maskieren verwendet, um eine GPS- handy jammer, die Flugsicherung am Flughafen Newark versehentlich eingeklemmt jedes Mal, wenn er vorbeifuhr . Die Behörden angeordnet, um den Fahrer, traf später mit einem 32.000 $ Geldstrafe von der Federal Communications Commission.
“Jeder, der will, es hat es hat”, sagte James Hasik, Senior Fellow an der Atlantic Council und Autor von “The Precision Revolution. GPS und die Zukunft der Luftkrieg ” “Um ehrlich zu sein, Sie und ich konnte ein GPS-Störsender im Keller schnell zu bauen.”

Im vergangenen April, sagte der stellvertretende Verteidigungsminister Bob Arbeit eine Menschenmenge an der US Army War College in Carlisle, Pennsylvania, die Munition und fortschrittlichen Waffen, wie GPS- gsm störsender geführt werden Merkmale von zukünftigen Bodenkrieg sein.
Russland unterstützten Separatisten in der Ukraine und ihren Zustand Sponsoren “ganz bestimmt” worden fortgeschrittene elektronische Kriegsführung Ausrüstung, sagte er, und das Verteidigungsministerium tätig ist, zu erkennen, wie effektiv diese in Jamming waren Kommando- und Steuerungsnetzen und GPS-Frequenzen.

 funkstörer kaufen

Die Realität der Bedrohung ist kein Geheimnis. Im Jahr 2011 blockiert Nordkorea südkoreanischen GPS-Signale, wie verlautet aus russischer Störgeräte mit der Lage gelenkten Waffen zu stören. Im selben Jahr, Iran abgeschossenen und erfasst eine RQ-170 Sentinel Drohne und bietet es die GPS-Daten gefälscht hatte, die Drohne Umleitung innerhalb iranischen Grenzen zu landen. Einfach ausgedrückt, ein Störsender Sendungen Lärm, so dass GPS-Empfänger in ihrer Umgebung – die aus dem fernen Satelliten auf schwache Signale verlassen – sind überfordert und verlieren die tatsächliche GPS-Signal. Wenn eine präzisionsgesteuerte Bombe, eine Minute entfernt sein Ziel vom Schlagen, die Sperre verliert, könnten die Ergebnisse katastrophal sein.

http://hochstoersender.mywapblog.com/der-einbau-der-storsender-nach-auskunft.xhtml

http://catertown.com/profiles/blogs/wegen-nutzung-eines-gps-st-rsenders

http://hochstoersender.informe.com/blog/2016/03/17/wegen-nutzung-eines-gps-storsenders/

http://www.jazzpon.com/blog/wegen-nutzung-eines-gps-storsenders

1 kommentar

Störsender sind der technologischen ,aber musst vorsichtig verwandt

Ein Zeuge hat am Sonnabendnachmittag auf dem Parkplatz des Kaufparks Eiche drei verdächtige Personen beobachtet, die immer wieder in dort abgestellte Fahrzeuge schauten. Er informierte daraufhin die Polizei. Die eingesetzten Beamten konnten dann drei Männer im Alter von 19, 25 und 41 Jahren feststellen, die technische Geräte dabei hatten, mit denen sie Funksignale zum Verschließen von Fahrzeugen stören konnten. Die Störsender , das dazugehörende Aufladegerät und die Handys der Männer wurden sichergestellt, das Trio vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Mit einem Funksignal aus einem einfachen Handy Störsender wird das Signal, das der Fahrer mit seiner Fernbedienung an die Zentralverriegelung abgibt, überlagert. Wer nicht darauf achtet, dass die Verriegelung auch wirklich einrastet, kann eine böse Überraschung erleben. Die Polizei empfiehlt keine Wertsachen in unbeaufsichtigten Fahrzeugen aufzubewahren. Vor dem Weggehen sollte man noch einmal kurz am Türgriff zu ziehen, um sich zu vergewissern, dass das Fahrzeug wirklich zu ist.

Immer mehr Websites bieten Geräte zur Blockierung des Mobiltelefonverkehrs an. Ob diese Geräte nun “ handy jammer “, “Blocker” oder “Jammer” heissen oder unter anderen mehr oder weniger aufschlussreichen Namen auf den Markt gebracht werden, sie dienen alle demselben Zweck. Meist ist die Werbung für diese Art von Geräten trügerisch: Sie vermittelt den Eindruck, dass die Verwendung legal ist und informiert allfällige Käuferinnen und Käufer nicht über die Konsequenzen der Nutzung eines solchen Gerätes. Das Inverkehrbringen und das Betreiben von Störsendern ist nämlich in der Schweiz wie auch in der Europäischen Union strikt verboten. Die Verwendung verursacht nicht nur Unannehmlichkeiten für die Nutzerinnen und Nutzer des Funkfrequenzspektrums, sondern kann auch schwerwiegende Folgen für die Sicherheit haben.

Die früher teuren, sperrigen und auf die Neutralisierung des Mobiltelefonverkehrs im Frequenzband GSM 900 MHz beschränkten funkstörer kaufen sind der technologischen Entwicklung gefolgt. Sie sind kleiner und billiger geworden und können heute einen grossen Teil des Spektrums stören. Mit manchen Modellen können nicht nur die Mobiltelefonbänder (GSM, UMTS, LTE, …), sondern auch Ortungssysteme (GPS, Glonass, Galileo,…), Datenübertragungsnetze (WLAN, RLAN, WiMax, …) oder drahtlose Alarmsysteme gestört werden. Auch die Nutzung hat sich weiterentwickelt. Während die Geräte früher lediglich verwendet wurden, um Handygespräche in Zügen, Restaurants oder Kinos zu unterbinden, werden sie heute auch für kriminelle Handlungen eingesetzt: Diebstahl von Autos oder Lastwagen, die wertvolle Güter transportieren (durch Ausserbetriebsetzung der Ortung des Fahrzeugs), Diebstahl in Häusern und Wohnungen (durch Neutralisierung des schnurlosen Alarmsystems) usw.

Funksprechgerät Störsender

Die Verwendung von Störsendern ist strikt verboten, denn sie verursacht nicht nur Unannehmlichkeiten für die Nutzerinnen und Nutzer des Funkfrequenzspektrums und begünstigt kriminelle Handlungen, sondern kann auch schwerwiegende Folgen für die Sicherheit haben. So können dadurch namentlich Notrufe bei einem Unfall oder die Alarmierung der Notfalldienste wie Feuerwehr, Polizei oder Ambulanz blockiert werden. Im Fernmeldegesetz (FMG ) kommt die Nutzung von Störsendern einer absichtlichen Störung des Funkfrequenzspektrums gleich, was mit einer Busse von bis zu CHF 100’000.– geahndet werden kann. Das Anbieten und der Verkauf dieser Geräte sind illegal und somit verboten. Das BAKOM interveniert systematisch in solchen Fällen.

http://www.jammer-shop.com/de/handy-stoersender-lajpore-zentralgefaengnis.html

http://www.girlscene.nl/blog/52492/_prufungen_in_unterwasche_und_handy_storsender

http://hochestoersender.publicoton.fr/handy-storsender-in-deutsch-schule-714482

http://hochestoersender.blog.cz/1603/handy-storsender-in-deutsch-schule

0 kommentarer